Der Weg ist das Ziel

Die meisten Menschen kennen wohl das Problem, wenn man sich an Silvester Ziele für das kommende Jahr setzt und deren Umsetzung dann von Tag zu Tag schwieriger wird. Es scheint, als ob unsere anfangs immens wirkende Motivation doch immer weiter abnimmt. Purpocon soll dir helfen diesem Phänomen entgegenzuwirken. 

Wie soll das funktionieren? Zuerst einmal gilt es, seine Ziele so präzise wie möglich zu definieren und diese bei Bedarf mit anderen Menschen zu teilen. Somit verpflichtet man sich, das Ziel auch wirklich zu erreichen. Wundere dich also nicht, wenn die App dich bei der Erstellung eines Ziels nach einer detaillierten Beschreibung, dem Grund für das Ziel, ein Datum und ein Bild des Ziels fragt, denn je mehr Informationen du über dein Ziel preisgibst, desto mehr verpflichtest du dich dir selbst gegenüber. Durch das teilen des Ziels, verpflichtest du dich darüber hinaus auch noch gegenüber der Community. Es handelt sich dabei um einen psychologischen Trick, der deine Motivation ankurbeln wird.

Zusätzlich bietet dir das Teilen deines Ziels aber auch weitere Vorteile. Menschen, die bereits Erfahrungen auf diesem oder ähnlichen Gebieten gesammelt haben, können dir nützliche Tipps geben und dir damit ganz neue Türen öffnen. Zudem kannst du deine Fortschritte mit der Community teilen und somit wiederum anderen Menschen helfen, deren Ziele zu erreichen und ihnen einen Einblick in einen sinnvollen Lösungsweg geben.

Natürlich kannst du Purpocon auch nutzen, um anderen Menschen beim Erreichen ihrer Ziele zu helfen. Wenn du bereits Erfahrungen in einem Thema gesammelt hast, dann durchsuche doch einfach mal die globalen Ziele nach der jeweiligen Kategorie und biete deine Hilfe an. Wenn ein Nutzer deinen Kommentar als hilfreich betrachtet, erhältst du sogenannte Purpoints und dein Ansehen innerhalb der App steigt.

Also los! Deinen Zielen steht ab heute nichts mehr im Weg. Hol dir Purpocon und lass deine Ziele zur Realität werden!

Noch kein Download verfügbar!

Das Ziel erreichen - Die Selbstüberzeugung

Wie bereits erwähnt, nutzt Purpocon einige psychologische Kniffe, um dich zu motivieren, dein Ziel zu erreichen. Wenn wir uns ein Ziel setzen, geht das meistens mit einer Idee einher. Der Gedanke an den Endzustand, also den Zeitpunkt in dem wir das Ziel erreicht haben, ruft in uns ein glückliches Gefühl hervor und löst damit einen Motivationsschub aus. Wir wollen diesen Endzustand dann unbedingt erreichen. Je länger wir dafür brauchen, desto mehr Zeit haben wir, um nochmal genauer über das Ziel und das Glücksgefühl nach der Umsetzung nachzudenken und oftmals kommen Zweifel auf oder die Prioritäten werden auf andere Vorhaben geschoben. Die Motivation lässt nach. Diesen Prozess können viele Menschen bei sich beobachten – doch was kann man nun dagegen tun?

Zunächst einmal hilft es sich dem Ziel vollständig zu verpflichten. Andere kurzfristigere Ziele sollten natürlich nicht vernachlässigt werden, aber dennoch ist es entscheidend sich immer mal wieder etwas Zeit für das langfristigere Ziel zu nehmen. Wichtig ist hierbei der unbedingt Wille, das Ziel zu erreichen, egal was dazwischen kommen mag. Eine solche Verpflichtung (oder Commitment) kann erreicht werden, indem man anderen Leuten von seinen Plänen berichtet. Der Mensch ist stets gewillt, seine Versprechen anderen Menschen gegenüber zu halten und somit nicht seinen guten Ruf aufs Spiel zu setzen. Dieser psychologische Trick sorgt also dafür, dass wir ein Ziel zu einer höheren Wahrscheinlichkeit erreichen, wenn wir anderen Menschen davon berichtet haben. Gleichzeitig funktioniert diese Art der Verpflichtung aber auch uns selbst gegenüber. Je genauer wir ein Ziel definieren und uns dessen Umsetzung vor Augen führen, desto wahrscheinlicher klappt auch die Umsetzung. Jedes Ziel sollte einen guten Grund haben, den wir uns nur immer und immer wieder verdeutlichen müssen und somit das Glücksgefühl bei dem Gedanken an die Umsetzung jederzeit wiederherstellen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *